Kaum kommt das Ausbildungsjahr in Schwung, steht die kalte Saison bereits vor der Tür. Es geht jedoch auch unterbrechungsfrei, da einige unserer Module sehr gut „indoor“ in Eurer Fahrzeughalle durchgeführt werden können. Besonders geeignet sind:

Außerdem bieten wir für fast alle Module auch eine Online-Version, alternativ auch als Theorie bei Euch vor Ort. Unsere Kurse werden hier vorgestellt.

Natürlich können alle Kurse auch „outdoor“ über den ganzen Winter durchgeführt werden. Bei Interesse könnt ihr Euch sehr gerne melden. Danke für das Interesse!

Geschafft! Wir haben unseren Ausbildungskatalog aktualisiert, und er ist nun zum Download bereit. Ihr könnt auch gerne gedruckte Exemplare über unser Kontaktformular kostenlos anfordern.

Wir haben die Kurse aus den gewonnenen Erfahrungen neu organisiert und insbesondere einige Themen unter „BASICS/ Grundlagen“ gebündelt. Neu hinzugekommen sind:

  • HwM Handwerkzeug und Maschinen: Dieses Modul richtet sich vor Allem an junge Feuerwehrangehörige, um einsatzrelevante Grundlagen im Umgang mit Handwerkzeug und typischen Maschinen zu schaffen. Diesen Kurs können wir vermutlich ab Oktober, spätestens November anbieten.
  • Schüttgutunfälle: Als optionales Begleitmodul zu unserem Schüttgut-Rettungsverbau (Infos)

Nicht vergessen: Durch die verbesserte Logistik sind wir nun auch in der Lage, weitere Module vor Ort anbieten zu können. Insbesondere ist das „VermiT – gewaltsame Türöffnung“ mit unserer Übungstür.

Aufgrund des Nachholbedarfs nach der quasi Ausbildungsfreien Corona-Zeit ist unser Kalender für das Restjahr ordentlich voll, insbesondere die Samstags-Termine. Anfragen für Ausbildung könnt ihr gerne an ausbildung (at) heavy-rescue.de oder über das Kontaktformular einschicken.

Unsere Ausbildung vor Ort mit fixen Terminen und buchbaren Teilnahmeplätzen hatten wir ja vorgestellt. Die Vermit-Übungstür ist fix im neuen „OTR 1“ („On The Road“) verlastet. Somit können wir auch bei Bedarf und mit ausreichend Vorlauf problemlos das Ausbildungsmodul „VermiT – Gewaltsame Türöffnung“ bei Euch vor Ort anbieten, auch wenn ihr keine eigene Tür habt. Wir bringen alles mit.

Bein Interesse stehen wir Euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf Kontaktaufnahme!

Der aktuell in Entwicklung befindliche Schüttgut-Rettungsverbau sollte nach Plan Anfang Juli soweit sein, dass wir ihn präsentieren können. Im Rahmen des Projekts haben wir ihn auch in ein größeres Projekt eingebettet, das wir hier vorstellen wollen: Den Anhänger „Bauunfall / Urban Search and Rescue (USAR).

Die primären Zielgruppen haben wir uns so vorgestellt:

  • Feuerwehren bzw. Organisationen gedacht, die über keinen Rüstwagen verfügen, wobei dieses sich nicht zwingend ausschließt.
  • Feuerwehren / Landkreise, die eine ordentliche Wartezeit nach Ereignis haben bevor „Kavallerie“ kommt.
  • Werkfeuerwehren, die ihre THL-Kapazitäten ohne enormen Aufwand erhöhen möchten

Der „Standard“ aus unserer Sicht wäre ein HLF plus GW-L, ergänzt um den HRG USAR Anhänger.

Dieser soll Folgende Unfälle abdecken:

  • Erstmaßnahmen Gebäudeeinsturz
  • Erweiterte Erstmaßnahmen Tiefbauunfall
  • Schüttgut-Unfall
Weiterlesen

So, endlich kann’s losgehen! Wir freuen uns, dass die Termine „VermiT – gewaltsame Türöffnung“ (Halligan Tool) nun gebucht werden können. Den Start legen wir Freitag/ Samstag den 09.-10. Juli 2021 bei der Feuerwehr Gerbrunn hin. Geplant sind vier Durchgänge a 10 Teilnehmer.

Die Plätze können hier gebucht werden. Diese Seite findet ihr auch immer problemlos in der linken Spalte ganz oben. sowie im Menü oben unter Ausbildung -> Teilnahmeplätze buchen.

Zu dieser Veranstaltung gibt’s auch einen Flyer als PDF, den hier hier gerne downloaden könnt. Die Weitergabe natürlich erwünscht!

Wenn die Anfahrt ein Ticken (oder definitiv) zu lang ist, die nächsten Termine stehen fest:

  • 23.-24.07.2021 VermiT Gewaltsame Türöffnung, Sankt Blasien (LKR Waldshut). 4 Durchgänge a 10 Plätze
  • 30.-31.07.2021 VermiT Gewaltsame Türöffnung, Puchheim (LKR Fürstenfeldbruck), 4 Durchgänge a 10 Plätze

Sobald wir sicher sind, dass das System auch reibungslos funktioniert stellen wir die Plätze dort auch ein. Weitere Termine im August sind in Planung.

Wir freuen uns sehr auf den Termin!

Die dritte Corona-Welle ist (erstmal) gebrochen und auch die Feuerwehren kehren in den quasi geregelten Ausbildungsbetrieb zurück. Auch für uns geht es nach langer Zeit wieder richtig los – Einweisungen und Vorführungen machen wir bereits länger, und jetzt kommt endlich die Ausbildung wieder dazu.

Bevor es losgeht, haben wir nächste Woche unseren zweitägigen Team-„Kickoff“ mit einem Wiedersehen eines Großteils der Mannschaft nach langer Zeit: Wir freuen uns darauf und werden berichten :-)

Im Bereich Ausbildung hat sich einiges getan:

Weiterlesen

Es hat sich einiges getan bei uns und wir haben Großes vor: es geht so langsam wieder mit der Ausbilderei los, und unser Schüttgut-Rettungsverbau steht kurz vor der Markteinführung.

Somit macht es Sinn den aktuellen Stand der Dinge sowie unserer Planungen mitzuteilen, zumal die „Saison“ so langsam Form annimmt. Hier also Stand Mai 2021:

Weiterlesen

Bei einem Unfall in Osnabrück wurde eine Radfahrerin unter dem Hinterrad eines LKW eingeklemmt. Gelöst wurde es zügig mittels Rettungszylinder und dem entsprechenden Felgenaufsatz.

Darauf hin kamen vermehrt Anfragen, ob man es nicht auch mit dem hydraulischen Heber „HFS“ von Paratech (HFS 10, Hubkraft max. 9t) und geeigneten Anschlagmittel könnte.

Der Aufgabenstellung gingen wir nach und überlegten welche Lösungsmethoden mittels der Paratech HFS möglich wären.

Weiterlesen

Wir haben hier für Euch festgehalten welche Bedeutung die Position des Hebepunkts in Entfernung der Fahrzeugmitte hat, ebenso die Einsatzhöhe von Hebekissen.

In diesem Fall: Ob und wie geeignet der Rahmen ist, und ob man lieber an den Aufbau gehen sollte wenn möglich. Und ob der Kreuzholzstapel hoch genug ist. Wir wollen das Fahrzeug „quer“ heben, also seitlich.

Weiterlesen

Manche Projekte sind ein Drama, weil sie sich ziehen, und ziehen, und… Nun endlich ist aber unser „HRG MHEKS“ ganz offiziell im Shop verfügbar und es gibt auch ein Handbuch zum Herunterladen.

Das „Heavy Rescue Germany – Mobiler Handeinklemmungssimulator“ hatten wir an anderer Stelle vorgestellt, dort könnt ihr genau nachlesen, was dahinter steckt.

Ganz einfach ausgedrückt, ein wirklich durchdachtes Gerät um die Basics – also Grundfertigkeiten im Umgang mit Winkelschleifer („Flex“) und Hebekissen zu erlernen.

Bei Interesse könnt ihr natürlich auch gerne Kontakt aufnehmen, wir erklären Euch das sehr gerne.