Paratech G2 regulator

Das hier ist etwas sehr Spezifisches für Hebekissen-Fans! Paratech hat den Druckminderer weiterentwickelt, siehe Bild oben. Die Besonderheiten des bisherigen Druckminderers, insbesondere der Kolben, wurden beibehalten bzw. verbessert. Das Ganze geschehen im Rahmen der Umstellung der Hebekissen auf 10 bar (Bericht folgt).

This one’s is very special and of interest to fans of lifting airbags: Paratech have updated their regulator (now named G2). Features of the previous reg – such as the piston – have been kept and improved. This has happened in the course of changing the bags to 10 bar (infos to follow).

Weiterlesen

Für die Erstellung von Ausbildungsmaterial haben wir einen LKW auf PKW geparkt. Den Hebevorgang sieht man im Video oben (Danke an Christopher Neumeyer, FF Abensberg), die Dokumentation unten.

Truck on car for educational material – stop motion video above and the process in pictures below.

Big Lift Kirchdorf

Von Wegen ruhige Zeit zwischen den Jahren :-) So ganz langsam klingt die Chaosphase aus, und wir können das Jahr 2014 richtig strukturiert angehen. Das Wichtigste vorweg: inzwischen sind wir zwei Para-Techies (PTs). Daniel Witte wird sich sicher in der nahen Zukunft selbst vorstellen. Er ist in Siegburg zuhause, und wird sich hauptsächlich um Deutschland außer BW und BY kümmern. Diese bleiben bei mir, und ich kann mich intensiver auf Österreich und die Schweiz konzentrieren.

Im Einzelnen:

Weiterlesen

Unter dem ominösen Namen „Pod“ versteckt sich die Abkürzung für Mono- Bi- und Tripod, also Ein-, Zwei-, und Dreibein. Vor Kurzem das Vergnügen gehabt, uns unter fachkundiger Anleitung von Axel Manz ein wenig auszutoben und verschiedene Dinge auszuprobieren.

Aus Ausrüstungs-Sicht Interessant für diejenigen Feuerwehren, die LongShores im Einsatz haben (das sind die goldfarbenen Stützen). Mit wenigen Zusätzen lassen sich diese auch in den gezeigten Pod-Konfigurationen einsetzen. Zur Bilderstrecke bei Flickr geht’s hier lang.

We tried out a few „pod“ configurations, ie. Mono- and Bipod. These are useful add-ons for fire departments already using the (gold) LongShores. Here’s a link to the set of images.

Dieser Artikel richtet sich an Paratech-Anwender // This article for Paratech users

Die Paratech-Platte mit der Bezeichnung Hinged Base Plate 12″ with Anchor Ring (Platte 30,5cm mit Scharnier und D-Ring), Art.-Nr. 22796180C wird oftmals in der Ausrüstung Rüstwagen / HLF mitgeführt. Von Anwendern kommt oft die Frage, wie diese gesichert werden kann. Dies soll hier vorgestellt werden.

The Paratech Hinged Base Plate 12″ with Anchor Ring is commonly used, and often the question arises how it can be secured. The following article will present some solutions.

Weiterlesen

"Sandwich"-Lage

Die im April bei der FDIC angekündigte neue Hydraulikstütze HFS* hat es nun auch nach Europa geschafft. Im Rahmen unserer Händlerschulung hatten wir die Möglichkeit, sie bei der oben gezeigten de-compleX-Lage auszuprobieren. Schlecht zu sehen, aber zwischen den beiden Fahrzeugen ist eine Puppe eingeklemmt, die es zu befreien galt.

We were able to use the new HFS* hydraulic strut during our dealer workshop earlier this week. In the above scenario, we had a doll sandwiched between the two cars. The goal was to lift the top car to extricate the „victim“.

Weiterlesen

Die Feuerwehr Abensberg lässt’s so richtig krachen, und zwar am 1. und 2. Juni. Das Programm ist insofern aussergewöhnlich, als die Ereignisse am Samstag am Abend stattfinden. Unter Anderem ist hier eine Lage „PKW unter LKW“ vorgesehen. Wer die Feuerwehr Abensberg kennt weisst, da ist sicher was geboten. Allemal interessanter als „Dach von intaktem PKW auf allen Rädern abmontieren“. (Maps: Feuerwehr Abensberg).

 

Gerade angefangen, mich auf dem iPad in Autodesk ForceEffect (Link zur Seite mit den Apps) einzuarbeiten.  Schon jetzt werden die Möglichkeiten ersichtlich, aus meiner Sicht im Bereich USAR. Im Prinzip geht es darum, auch einfache Art und Weise einwirkende Kräfte zu berechnen.

Das Beispiel oben zeigt einen 45° Stützbock* – was passiert wenn die Kraft im Einleitungspunkt 50kN beträgt? Die Stütze wird mit 70kN belastet, und der Streichbalken „will“ mit 50kN nach oben.

I’ve just started experimenting with Autodesk ForceEffect on my iPad. It’s a fabulous app for calculating loads; in the picture above, it’s a raker shore**. The force applied to the insertion point is 50kN, resulting in a force of 70 kN on the strut, and  a pull of 50kN on the wall plate.

Weiterlesen

Manchmal muss man auch einfach mal Glück haben um an das richtige Foto zu kommen.

So hier, als es darum ging, einen eingeklemmten LKW-Fahrer übungsmässig zu befreien. Was man sieht: Die Kabine sitzt auf beiden Seiten auf Stützen, eingespannt mit Spanngurt (dieser möglichst parallel zur Stütze). Zudem ist vorne das Dach der Kabine abgestützt, da beide A-Säulen geschnitten werden.

Lucky break, we were able to generate this picture that shows a truck cabin stabilisation for extrication of the driver. The cabin is sitting on two struts, two ratchet belts pulling it down. Further, there is a strut at the front holding up the roof, as both A posts were cut.