Heavy Rescue Germany. Alles Rüstwagen.

Hebekissen: Frostgefahr!

Hier ein weiterer Tipp aus der Erfahrungskiste: Frostgefahr beim Einsatz von Hebekissen. Entweichende Druckluft wird kalt, sehr kalt. Je mehr Druck, je länger der Fluss, desto extremer das Phänomen. Eine ganz gute Erklärung dafür ist hier zu finden.

Die Praxis: Das Phänomen ist beim Einsatz von Hebekissen ab der 30-Tonnen-Klasse kritisch. Dies entspricht bei 8-bar-Kissen einem Volumen von ca. 400 Liter. Das Ganze ist Wetterunabhängig, trifft somit sowohl im Hochsommer als auch im Winter auf.

Wird das Kissen rapide gefüllt, kühlt die Luft so sehr ab, dass das System gefährdet wird. Insbesondere Druckminderer mit Membran (also fast alle) können vereisen. Als nächstes – je nach Hersteller – hakt es bei den Sicherheitsventilen, insbesondere wenn sie ansprechen, können sie einer offenen Position stecken bleiben.

Im Bild oben ein Druckminderer mit Kolben nach dem Durchlass von 2.300 Liter Luft (10-Tonnen-ND-Kissen), die Vereisung ist gut zu sehen.

Gegenmassnahmen sind eher schwierig – insbesondere sollte die Luftquelle (Druckluft) möglichst trocken sein, damit nicht auch noch Flüssigkeit gefriert. Ansonsten das eigene System unbedingt in Extrembedingungen (hoher Durchlass) antesten um zu sehen, ob Teile betroffen sein könnten. Dabei möglichst nicht die Kissen auffüllen, sondern einfach “ausblasen”. Und, wenn grosse Kissen vorhanden sind, auf Kolben-Druckminderer umsteigen (müssten die meisten Hersteller im Angebot haben).

Released compressed air freezes very quickly. In the context of using airbags, frost endangers your entire system. Out of experience, this phenomenon can occur with bags starting in the 30-ton range, or a volume of about 400 litres.

Usually, a membrane type regulator will freeze up first, followed by the safety valves. In particular if there is humidity involved, your entire operation could be put at risk.

The compressed air should be as dry as possible. Then, run a test with your equipment, with a really high throughput of air. See if anything freezes up (just use an open hose, don’t attach a bag). Finally, consider a piston type regulator as in the picture above.

comments

Leave a Reply




  • Willkommen

    Willkommen in der Welt von Heavy Rescue Germany, den Spezialisten rund um THL schwer bzw. THL Sonderlagen. Wir sind Fachhändler für Rettungsgeräte (z.B. Paratech), sowie anerkannter Anbieter von Ausbildung und Beratung rund um diese Themen.

    Die hier eingestellten Inhalte sind, insofern nicht anders gekennzeichnet, unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben.

    Kurse, Produkte





    Ressourcen

    Praxistipp Rettungstafel (PT)

    Berechnungen Zuglast Winde

    Leitfaden Hebekissen

    Triple R Spanngurt (YouTube)

  • Twitter

    • Pictures

    • Video