Man sagt, die Evolution wird manchmal durch besondere Ereignisse beschleunigt. Ich bin mir nicht sicher, ob das die richtige Einleitung ist, aber bedingt durch die Corona-Krise und den Lockdown haben wir in der zweiten Hälfte März angefangen, Webinare anzubieten. Die letzten Wochen könnte man durchaus als beschleunigte Evolution betrachten.

Seit dem 24.03. haben wir bis Stand heute 37 Webinare abgehalten, wobei 2149* Teilnehmer daran teilgenommen haben. Es haben sich 182* Teilnehmer die Mühe gemacht, uns Feedback zu geben – also knapp 10% und alleine das ist wirklich super beeindruckend!

Die gewonnenen Erfahrungen möchte ich hier gerne teilen, vielleicht ist für den einen oder anderen die eine oder andere umsetzbare Erkenntnis dabei. Es ist auf jeden Fall ein persönliches Dokument.

Zur Info: Als Resultat und Aufgrund der Anfragen können die Webinare nun auch direkt von Euren Organisationen gebucht werden: >Katalog zum Download (auch in der linken Spalte als Link).

Weiterlesen

Im elften Jahr HRG lohnt es sich vielleicht, einen kleinen Überblick zu vermitteln: wo sind wir, wo geht es hin?

Die Tatsache, dass es uns nicht nur noch gibt, sondern auch die Kundenbasis und Projekte mehr werden, ist schon mal eine ganz gute Grundlage. Auch das Team und unsere Themen wachsen munter weiter.

Doch eines nach dem anderen: Zunächst der Blick von oben. Zunächst stellen wir fest, dass die Kernthemen, nämlich „Bauunfälle“ und „THL Schwer“ systemisch auf gutem Weg sind. Ganzheitlich müssen die Komponenten:

Ausbildung – Gerät – Taktik

aufeinander abgestimmt sein. Es hilft, mit Standardszenarien zu denken. Wir nehmen typischerweise:

  • Unterfahrunfall PKW unter Sattelauflieger
  • LKW in Haus
  • Teileingestürzter Graben 250cm tief
  • PKW droht an Abbruchkante abzustürzen
Weiterlesen

In eigener Sache – ein richtiges, fertiges Showroom ist es nur mit viel Phantasie, aber wir können ab sofort ganz offiziell Besucher empfangen, und haben natürlich Muster und Kataloge vom Großteil unserer Waren da.

Wenn ihr also zufällig an Haar vorbeikommt, oder gerne ungestört auf neutralem Boden besprechen wollt, seid ihr herzlich eingeladen. Dazu einfach einen Termin ausmachen, die Informationen findet ihr auf der Kontakt-Seite. Bis dann!

Weiterlesen

Zeit für Experimente! Unser HRG-Rettungsspanngurt und HRG-Zufuhrschlauch sind da. Wir wollen anfangen, das im Feld zu testen. Bei Interesse übrigens gerne melden.

Time to experiment! Our Rescue Ratchet Belt and Air feed hose prototypes have arrived and it is time to put them to the test.

Weiterlesen

Für Eure Kalender: Die diesjährige Heavy Rescue Challenge findet statt, und zwar am 19.-21.5. in Abensberg (Lkr. Kelheim/ Bayern). Organisator ist die Feuerwehr Abensberg.

Wir sind noch an der Organisation dran, aber außer dem Termin steht noch fest:

  • Es wird ein Wettbewerb stattfinden. Voraussetzungen zur Teilnahme: eigentlich keine. Ihr stellt eine Mannschaft von sechs Frau/Mann zusammen. Wir führen Euch in die Abläufe und Gerätebedienung ein
  • Es wird auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geben, sowohl fachlich (Ausbildungsstationen THL schwer/ Sonderlagen) sowie kulinarisch, plus eine Ausstellung

Das mal die wichtigsten Rahmendaten. Teilnahmeplätze sind begrenzt. Wir melden uns sobald wir weitere Informationen haben. Bei Interesse, Rückfragen etc könnt ihr uns gerne via Kontaktformular anschreiben.

The second Heavy Rescue Challenge will be held May 19-21 in Abensberg, Bavaria, and will include a competition, workshops, an exhibition and…plenty of food and good time! We also welcome participants from other countries. Do get in contact with us if you are interested.

 

shop

Was lange währt…endlich ist unser Online-Shop verfügbar! Zunächst könnt ihr dort HRG und Paratech Merchandise erhalten, wie z.B. T-Shirts und das legendäre Skull Cap. Weitere Waren und Länder (aktuell leider nur D) kommen dann im Laufe der Zeit dazu. Den Shop könnt ihr ganz oben in der Leiste ansteuern. Viel Spaß beim Einkaufen :-)

HRG goes Interschutz

Nächsten Montag geht sie los: Die Interschutz! Gefühlt die halbe Feuerwehrwelt trifft sich dort, um neue Produkte und Ideen zu sammeln, aber auch um zu netzwerken und um Freunde zu treffen.

Auch Heavy Rescue Germany ist dort vertreten. Für Eure Planung haben wir einen HRG Interschutz Flyer bereit. Herunterladen, ausdrucken, mitnehmen :-)

Planning on going to the Interschutz? We will be there too in hall 26, Stand J01 where we will be happy to talk to you in person regarding products and services. Looking forward to seeing you there!

Wer und wo:
René Salgert und Irakli West sind für Euch da, und zwar durchgehend in der Kernzeit Montag Mittag bis Freitag Mittag. Ihr findet uns auf jeden Fall am Stand von Ogura/ Vimpex, Halle 26, Stand J01.

Produkte: Paratech
Wir vertreten im süddeutschen Raum (BY, BW, RP, SL) die gesamte Palette von Paratech, also Rettungsstützen, Hebekissen, Tools etc.

Der Stand von Paratech ist gleich in der Nähe H26 G12: bei Bedarf können wir dann schnell rüber und uns Produkte live anschauen. Zu Paratech seht ihr in Hannover außerdem einen sehr schönen Rüstwagen von Gimaex (Freigelände, M06) und direkt nebenan auch noch einen Rollcontainer „Abstützen“ von Günzburger Steigtechnik H26, G02.

Wir möchten die Aufmerksamkeit auf den „Supporter“ lenken: das ist eine Fahrzeugabstützung bzw. Stabilisierung, Lastaufnahme 9t (1:1) mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Im Angebot hierzulande (noch) nur bei uns.

Paratech Supporter

Außerdem wird Paratech gesichert eine Neuheit herausbringen. Man darf gespannt sein :-)

Produkte: HRG BOX

HRG BOX HRG BOX ist ein Konzept, der Euch im Einsatz sowohl neue Möglichkeiten bietet, als auch das Leben stark vereinfacht.
Mit „BOX: Greifzug Klein“ sowie „BOX: Anschlagmittel“ ist der Anfang gemacht. Außerdem steht BOX für die Erstellung von Verladungskonzepten, die Euren Anforderungen (Fahrzeuge, Verlastung, Taktik usw.) gerecht wird. Als Beispiel dient der RW aus Bergisch Gladbach am Stand von Gimaex.

Produkte: Beratung / Ausbildung

Wir haben die Palette an Standardmodulen nun ergänzt:

  • H in HLF (Grundlagen HLF)
  • BagTime (Grundausbildung Hebekissen)
  • BigLift und BusLift (Schnelles und sicheres Anheben von schweren Lasten)
  • Trench Rescue (Tiefbauunfälle)
  • Thermisch Trennen (Plasma-, Brennschneider)
  • VermiT (gewaltsame Türöffnung)

Gerne erläutern wir Euch die Module genauer. Wir bilden jedoch nicht nur aus, sondern beraten auch: beispielsweise können wir ein individuelles Programm zusammenstellen, inklusive Dokumentation, Qualitätsmanagement uvm.

Auch helfen wir Euch, spezifische Probleme zu lösen. Als Beispiel dazu: Fallstudie Beratungsprojekt Bergen Brannvesen (PDF in englisch).

Produkte: Merchandise

Last but not least: Die Merchandise kommt! Ab Juli könnt ihr erwerben:

  • Merchandise HRG (T-Shirt kurz- und langarm, Patch)
  • Merchandise Paratech (T-Shirt kurz- und langarm, Skull Cap)

Als kleines Schmankerl könnt ihr direkt auf der Interschutz vergünstigt vorbestellen. Die letzte Seite unseres Flyers (Flyer HRG Interschutz) ausfüllen und mitbringen!

Also: viele Infos, aber hoffentlich ist für jeden etwas dabei. Wir freuen uns auf Euch!

Jede Einsatzlage ist erst einmal eine Feuerwehrlage.

Ob TSF, HLF oder RW – die Feuerwehren sehen sich mit außergewöhnlichen Ereignissen konfrontiert, auch technischer Natur. Heavy Rescue Germany (FWnetz GmbH) ist nun Komplettanbieter – Gerät, Taktik, Ausbildung – von Lösungen für bestimmte Szenarien, vielleicht am Besten als „THL in Sonderlagen“ definiert.

Grundidee ist, nicht besonders breit aufzutreten, sondern mit einem sehr eng gesteckten Spektrum, dafür mit entsprechender Tiefe.

Feuerwehren wollen nicht nur Gerät kaufen – und hier auch noch das Richtige für die eigenen Belange – sondern auch ihre Schlagkraft erhöhen. Dieses erfordert auch entsprechende Beratung und Ausbildung, die wir nun in Verbindung mit Gerät, aber getrennt anbieten können.

Als ersten Schritt haben wir die Ausbildungsmodule glatt gezogen: hier ist die Liste. Das sind die Standardmodule, die in dieser Form zu buchen sind, oder später „offen“ (feste Termine an bestimmten Orten) angeboten werden.

Die Philosophie hinter den Modulen lässt sich leicht erklären: THL ist mehr als die Rettung von eingeklemmten Personen nach VU. Wer die letzten Tage im Sturmeinsatz war, kann sicher ein Lied davon singen. Wir wollen erreichen, dass Feuerwehren wesentlich mehr aus ihrer Mannschaft und ihren Fahrzeugen herausholen. Das sind wirkliche Grundlagen, so z.B. der Umgang mit Anschlagmitteln, Unterbau im „H in HLF„-Modul, oder Hebekissen im BagTime-Modul.

Insbesondere Rüstwagen (bzw. entsprechend ausgestattete AB Rüst, GW-Logistik, usw) sind nach Norm für den Einsatz bei Gebäudeeinstürzen, Tifbauunfällen, VU Schwer usw. vorgesehen. Wir liefern gerade hier bewährte Komplettlösungen – also auch Blaupausen für SER (Standardeinsatzregeln), die auf die jeweilige Wehr abgestimmt werden kann. Und eben auch die Ausbildungsmodule dazu.

Die Ausbildung selbst bezeichnen wir als „Feuerwehrgerecht“, also möglichst viel Praxis und einem Schuss Theorie.

Das, in aller Kürze, und als Erstvorstellung. Bei Interesse könnt ihr uns jederzeit gerne kontaktieren, auch können wir gerne Referenzen benennen. Auf jeden Fall freuen wir uns auf die anstehenden Projekte.

Berchtesgaden

Das „H“ in „HLF“ steht für „Hilfeleistung“ – soweit bekannt. In einem HLF steckt eine Menge H. Genau darauf zielt das neue Ausbildungsmodul „H in HLF“. 

Weiterlesen

Big Lift Kirchdorf

Von Wegen ruhige Zeit zwischen den Jahren :-) So ganz langsam klingt die Chaosphase aus, und wir können das Jahr 2014 richtig strukturiert angehen. Das Wichtigste vorweg: inzwischen sind wir zwei Para-Techies (PTs). Daniel Witte wird sich sicher in der nahen Zukunft selbst vorstellen. Er ist in Siegburg zuhause, und wird sich hauptsächlich um Deutschland außer BW und BY kümmern. Diese bleiben bei mir, und ich kann mich intensiver auf Österreich und die Schweiz konzentrieren.

Im Einzelnen:

Weiterlesen