VSK Controller
Die Sommerpause ist vorüber, gleich mit einer guten Nachricht: Endlich ist der Paratech VSK Controller verfügbar!

Die ganzen Informationen zu diesem Gerät haben wir für Euch auf diesem Informationsblatt zum Download (PDF, 1,3mb) zusammengestellt.

Was ist das?
Der Paratech VSK Controller führt den Rettungsstützen automatisch Luft zu, und zwar bis zu 1,7 bar. Er arbeitet nach dem „Setzen und Vergessen“-Prinzip („Set and Forget“): Einmal einrichten, Rest läuft automatisch.

Weiterlesen

THL VU Bernau

Wir freuen uns sehr, dass unsere Module „Technische Unfallrettung“ TUR nun ausgearbeitet und freigegeben sind. Wir hatten gestern das Vergnügen, das Modul „STANDARD RESCUE“ bei der Feuerwehr Bernau am Chiemsee erfolgreich auf Belastung zu testen, so dass wir nun guten Gewissens damit loslegen können. Nachfolgend sollen unser Angebot sowie die Philosophie dahinter vorgestellt werden.

Yesterday, we successfully tested our new Technical Rescue Module „STANDARD RESCUE“ together with the Bernau Fire Department and are pleased to announce that we are now ready to offer this on the market. Following, we will present our concept, as well as our training modules.

Weiterlesen

SER THL VU Freilassing

Im Rahmen unserer Beratungsdienstleistungen (Noch nicht ganz ausführliche Infos gibt’s hier) durften wir bei der FF Freilassing ran. Konkrete Aufgabenstellung war die Erprobung der aktuellen Standardeinsatzregel für Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall (SER THL VU), und ggf. deren Anpassung, falls notwendig.

As a consulting project we were tasked to analyse the Freilassing Fire Departments SOP for Road Traffic Accident, and to adapt it where necessary.

Weiterlesen

Heavy Rescue Challenge

Am 11. und 12. Juni schon was vor? Im Rahmen der Rescue Challenge in Osnabrück führen wir erstmals in Zusammenarbeit mit der VFDU eine HEAVY RESCUE CHALLENGE durch. Das finden wir natürlich deshalb fantastisch, weil „unser“ Thema erstmals in Deutschland ganz offiziell auf die ganz große Bühne gehoben wird. Die Inhalte und Modalitäten könnt ihr hier nachlesen. Stichpunkte:

Weiterlesen

HRG TUR

HRG TUR (Technische Unfallrettung) nimmt Form an! Unser Ansatz ist die Umsetzung der Erfahrungen aus den Wettkämpfen in den Alltag der Feuerwehren und der Rettungsdienste, in gewohnter HRG-Qualität. Der Fokus liegt auf einen möglichst effizienten Ablauf bei der Rettung, weniger auf die Rettungsgeräte. Der Patient gibt den Weg vor, es gilt möglichst „minimalinvasives“ Arbeiten.

Den Anfang macht unser „First Five“ Modul (3h) je einmal für Rettungsdienst und Feuerwehren, das wir gerade ausarbeiten: Ersteintreffend, Lageerkundung, Erstmaßnahmen am Fahrzeug und Patient, Zusammenspiel zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst sowie Rettungstechniken auch mittels Spineboard.

Weiterlesen

Team Technische UNfallrettung

vrnl: Florian Prosch (Zirl), Josef Kranz (Günding), Philipp Schwarz (HRG/ Kirchdorf), Sepp Grain (Günding), Irakli (HRG). Nicht im Bild: Trevor Griffin / Hampshire

Heute ist ein besonderer Tag, denn wir hatten die konstituierende Sitzung (vulgo: Kick-Off) für das neueste Baby: HRG Technische Unfallrettung nach VU PKlemm ist GO.

Weiterlesen