Heavy Rescue Germany. Alles Rüstwagen.

HRG BOX-en, Seilrissdämpfer

Die neue Website ist jetzt nicht mehr so weit weg. Bis dahin haben wir ein Paar unserer Produkte zusammengefasst und in einem PDF zum Download aufgelistet. In der rechten Spalte seht ihr auch den “BOXen” Button, dort könnt ihr die Liste jederzeit herunterladen.

Neu ist die BOX 5 “Sichern/ Ziehen Typ II” sowie der Seilrissdämpfer.

Das Kisten-Konzept (wir nennen sie BOXen) zielt darauf ab, durch die Entwicklung der Normung der (H)LF entstandene Lücken zu füllen, beispielsweise sind Hebekissen und Mehrzweckzug unter Umständen nur noch optional.

Read more

Der TripleR-Spanngurt (mit Video)

Ich glaube, die endgültige Stufe der Perfektion ist erreicht. Musste man den Spanngurt bislang noch durch den Bügel ziehen, so geht’s nunmehr ganz ohne “haken”. Hier also die Bedienungsanleitung des TripleR (Rakemans Rapid Ratchet).

Im Ernst: so lassen sich im Einsatz 2 Minuten Aufbauzeit pro Gurt sparen. Golden Hour of Shock?

The final version of the TripleR, which stands for Rakemans Rapid Ratchet :-) It allows for immediate deployment and saves around two minutes setup time per belt.

Hier nochmal in Bild:

Stabilisieren: Optionen

(Dieser Artikel baut auf Stabilisieren: Dreiecke und Pyramiden)

Soll ein Fahrzeug stabilisiert werden, stehen einige Optionen zur Verfügung, deren Vor- und Nachteile abgewägt werden sollten. Dabei ist es von größter Bedeutung, das Verhalten der Last im Voraus abschätzen zu können. Diese Optionen werden nachfolgend vorgestellt.

Grundsätzlich lassen sich Lasten darin einteilen, ob sie nur stabilisiert, oder später auch angehoben werden sollen. Wichtig ist, ob diese Last längs oder quer stabilisiert und / oder gehoben wird. Besonders bei “Last längs” treten sehr schnell kritische Bewegungen auf, die eine Gefahr für Einsatzkräfte und Patienten darstellen können.

Read more

Spanngurt optimal einpacken

Spanngurte sind ein Thema für sich. Im Grunde sind sie ein Universalmittel, mit denen man sichern, aber auch ziehen kann. Sie kosten wenig Geld, und können richtig viel. Doch wie bei allen Feuerwehrdingen, ein kleines Bisschen Grundkenntnis kann niemandem Schaden. Einfach so ins Auto schmeissen? Das rächt sich im Einsatz.

Ratchet Belts are a wonderful universal solution for your securing needs, and can also be used for pulling. They do, however, require a bit of practice in order to same massive amounts of time, and here is my best bid. They can simply be put in use as they are, and stowing them away requires only little time.

Wie auch immer, nach einigen Versuchen möchte ich die für mich optimale Lösung vorstellen  auf diese Art werden die Spanngurte platzsparend und sauber gelagert, und wenn es darauf ankommt sind sie schnell eingesetzt. Hintergedanke ist, dass man sie gar nicht erst zusammenbauen muss. Ich könnte hier aussschweifen, doch ist es vermutlich mit einem Video am Einfachsten erklärt:

Bei 0:21 sieht man wie wichtig das Vorspannen ist. Wie die Dinger am Besten zusammengerollt werden, sieht man hier:

Das erfordert ein Bisschen Feingefühl und vor Allem Übung, lohnt sich aber massiv.

Big Lift: Seitliches Festhalten

Was mit jedem Lift immer deutlicher zutage tritt: seitliches Halten ist immens wichtig. Umso mehr, wenn die Last uneben ist, und die Auflage – hier der PKW – auch schwer zu kontrollieren ist. Sobald angehoben wird, geht es mit dem seitlichen “wandern” los. Deshalb sollte auch die Erkundung zwingend die möglichen Fixpunkte beinhalten. Sind diese nicht vorhanden, muss man sie eben setzen. Idealerweise als Zug mit Greif- oder Kettenzug oder Spanngurt. Alternative ist Druck, indem man beispielsweise eine Stütze setzt.

In diesem Fall war der Container schön schräg, und man konnte nur mittig anheben. Resultat: die Last verschob sich, und musste festgehalten werden. Hat mit einem Schnureisen und Spanngurt winderbar geklappt. Kleine Bilderstrecke.

Deichsel Sichern?

Wie sichert man eine lose Deichsel? Diese bildet, wenn man denn anheben möchte, eine extrem hohe Gefährung. Eine ungesichterte Deichsel kann plötzlich seitlich “abhauen”, das ganze Fahrzeug wird instabil und kippt unter Umständen um.

In der Annahme, die Deichsel steht einigermassen gerade. So kann sie gesichert werden:

Zuerst Klötze unter die Reifen legen. Am Besten vier Klötze, alternativ Holzkeile, damit die Deichsel einigermassen gesichert ist. Als nächstes werden Spanngurte angelegt:

Dabei werden die Spanngurte über Kreuz nach hinten an den Rahmen angespannt.

An sich eine recht einfache Geschichte. Dennoch gilt es, einige Dinge zu beachten:

Zuerst müssen die Keile eingesetzt werden: sie sind billiges und schnelles Mittel um die Deichsel vor ungewollten Bewegungen zu bewahren.

Die Spanngurte sollten möglichst Parallel und in Absprache eingesetzt werden: insbesondere ist darauf zu achten, dass nicht einseitig angezogen wird, und auch hier eine ungewollte Bewegung ausgelöst wird.

  • Willkommen

    Willkommen in der Welt von Heavy Rescue Germany, den Spezialisten rund um THL schwer bzw. THL Sonderlagen. Wir sind Fachhändler für Rettungsgeräte (z.B. Paratech), sowie anerkannter Anbieter von Ausbildung und Beratung rund um diese Themen.

    Die hier eingestellten Inhalte sind, insofern nicht anders gekennzeichnet, unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben.

    Kurse, Produkte






    Ressourcen

    Praxistipp Rettungstafel

    Berechnungen Zuglast Winde

    Leitfaden Hebekissen

    Triple R Spanngurt (YouTube)

  • Twitter

    • Pictures

    • Video