Heavy Rescue Germany. Alles Rüstwagen.

Liftachse anheben: Versuche

Zylinder an Rad
Diese Woche hatten wir die Möglichkeit, ein Paar Versuche durchzuführen: Hauptziel war das Anheben der Achse eines Sattelanhängers. Insbesondere wollten wir wissen, wie sich Lift-Achsen verhalten. Dies sind die Ergebnisse, Bilderstrecke ist hier.

Angenommene Lage war eine Person (bsp. Radfahrer) direkt unter einem Rad. Mitunter kann die Position der Person so sein, dass ein direktes Ansetzen am Felgenhorn, wie im Bild oben, nicht möglich ist. Es ging somit auch um Alternative Lösungen.

We had the opportunity to work on an axle lift. The scenario is a person trapped under a wheel, in such a position that a direct lift on the rim, as seen in the picture above, is not possible. In particular we wanted to know how so-called lift axles perform under these conditions, and which alternatives are viable. The pictures are here.

Zylinder und Spanngurt

Klar ist: jeder Anhänger ist anders, doch die meisten bieten die Möglichkeit, einen Zylinder und einen Spanngurt einzusetzen. Die betroffene Achse wird eingespannt, der Zylinder hebt das gesamte Fahrzeug und nimmt die eingespannte Achse mit. Wichtig: die Tragkraft des Zylinders sollte bekannt sein. Und: das Fahrzeug ist nicht unterbaut. Funkioniert in diesem Fall aber prima, geschätzte 3 Tonnen (Leerfahrzeug). Die Anbringung des Spanngurts war hier sehr einfach.

Dies wäre generell die vorzuziehende, pragmatischste Vorgehensweise.

Every trailer is different, but most allow for a cylinder to be used, as well as ratchet belts. The latter are used to tie up the axle that needs to be lifted. Lift the vehicle, the tied up axle goes up first. It is important to be aware of the capacity of the cylinder and the actual weight to be lifted. Also, the vehicle is not secured!

Nonetheless, this would be the most pragmatic solution.

Zylinder und Spanngurt

Hier ist ein Alternativer Fixpunkt für die Spanngurte. Nicht ideal, weil eine Seitkraft wirkt, er ist nicht direkt über dem Rad aufgehangen.

This is a less than ideal purchase point for the ratchet belt, as it is pulling sideways. The wheel will still have some travel.

Spreizer + Ketten

Dieser Versuch war erfolglos: Anziehen der Achse mittels Spreizer und Ketten. Die Kraft wirkte eher seitwärts als nach oben.

This experiment using a spreader and chains did not work. Again, the sideways pull was the main problem.

Strukturen überbrücken

In diesem Beispiel gestaltet sich die Sicherung der Achse etwas schwieriger: keinen guten Ansatzpunkt für den Spanngurt über dem Reifen. Lösung: die Achse über den Aufbau einspannen, aber hier widerrum das Problem: weiche Bordwände. Diese werden mit Hilfe einer Stütze versteift, die Achse eingespannt.

In this example, there is no good purchase point for a ratchet belt, so we had to tie the axle up over the structure. Next problem: the side walls are soft, so they were strenghtened using a strut.

Anhänger mit schwachen Seitenwänden

Der Anhänger darf natürlich nicht betreten werden, bis er unterbaut ist – ansonsten würde man den Druck auf den Patienten erhöhen. Hierzu muss er unterbaut werden. Das haben wir hier symbolisch mit der einen Stütze erledigt.

The trailer needs to be secured before anyone climbs on it. In this case, we have symbolically inserted a strut.

Angehoben

Wie im ersten Beispiel wurde der Anhänger mit dem Zylinder angehoben, und mit der Stütze gesichert. Übrigens allesamt HLF-Gerätschaften. Zu sehen auch, dass die Deichsel mittels Spanngurte gesichert ist.

Die beiden Achsen sind ungefähr gleich weit oben. Die eingespannte Achse kommt ein wenig früher beim Anheben, wichtiger: sie kann nicht nach unten absacken und ist somit gesichert (Fehlbedienung Liftachsen).

As in the first example, the trailer was lifted using a cylinder, and secured with a strut. Note the drawbar is also secured with two crossed ratchet belts. Both axles are at about the same height, but the one with the ratchet belt starts moving up earlier during the lift. More important: it is secured, for example if the lift axle is lowered due to misuse.
Achse anheben

Ganz “klassischer” Aufbau: Kreuzholzstapel, Hebekissen direkt an der Achse. Klappte gut – allerdings ist die Last hier nicht unterbaut.

Classic setup using a crib stack and a lifting airbag under the axle. This worked really well, but not the axle is not cribbed.

Achse anheben mit Einbein Greifzug

Zuletzt noch dieser Aufbau mit einem Einbein und Greifzug. Es gelang, das Rad ein wenig anzuheben, dann brach der Scherstift des 800kg-Greifzugs. Somit wäre das mit einem 1600kg-Greifzug durchaus machbar. Interessant: die Reibung des Einbeins am Boden ist ausreichend, er musste nicht extra gesichert werden.

Im nächsten Versuch wird ein Zweibein verwendet; das Einbein im Bild oben wäre wegen des Patienten nicht einzusetzen gewesen.

We attempted the above solution using a monopod and a 800kg griphoist. The wheel came up a little bit, but then the shear pin broke off. It would have been feasible with a 1,6 ton winch. Note there is sufficient grip on the ground to keep the monopod in place.

As the monopod was placed where the patient was meant to be, the next trials will be done using a bipod.

Alles in Allem ein extrem lehrreicher Tag, auch in Bezug auf das Verhalten von Liftachsen. Vielen, vielen Dank an Martin, Sönke und Dave für dieses Erlebnis!

 

comments

Leave a Reply




  • Willkommen

    Willkommen in der Welt von Heavy Rescue Germany, den Spezialisten rund um THL schwer bzw. THL Sonderlagen. Wir sind Fachhändler für Rettungsgeräte (z.B. Paratech), sowie anerkannter Anbieter von Ausbildung und Beratung rund um diese Themen.

    Die hier eingestellten Inhalte sind, insofern nicht anders gekennzeichnet, unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben.

    Kurse, Produkte





    Ressourcen

    Praxistipp Rettungstafel (PT)

    Berechnungen Zuglast Winde

    Leitfaden Hebekissen

    Triple R Spanngurt (YouTube)

  • Twitter

    • Pictures

    • Video