Heavy Rescue Germany. Alles Rüstwagen.

Wieviel?

Wenn niemand zu Schaden gekommen ist, dann sind solche Unfälle erfreulich und spannend. Bei solchen Bildern versuche ich mir immer, Lagen vorzustellen.

Hier die Frage: Angenommen, links, wo die Brücke auf die Strasse trifft, wäre eine Person eingeklemmt. Wir müssten also die Brücke anheben, um einen Patienten zu befreien.

Nun die Frage: wieviel Gewicht müsste man hier anheben? Welches Gerät ist denn geeignet? Wie würde man ansetzen? Ich freue mich auf Antworten, ob hier oder bei Facebook. Wenn eine besonders gute Antwort eintrudelt: ich verschicke ein Heavy Rescue Germany T-Shirt

comments

2 Responses to “Wieviel?”

  1. MaxW on September 17th, 2010

    Moin!

    Also, die Spannweite von diesem Brückenteil schätze ich auf 3,5m (Fahrspuren) mal drei, plus 2,5m Standstreifen. Wir sind da bei 13m. In etwa bleiben 3m (fast die Breite der linken Spur) noch in der Luft. Wir haben dann 10m am Boden. Gewicht wird wie folgt ermittelt;

    Stahlprofile:

    würde ich auf IPN 450 tippen, die 115 kg/m wiegen. Das heisst wir haben 2 mal 10m, also 20 X 115 = 2300 kg Stahl für diese. Querträger gibt es dann auch meist, die aber wesentlich dünner sind, also in etwa IPN 160, 2m lang, 4 mal. Das ergibt 18,4 kg/m X 8 mal = 147,2 ==> 150 kg.
    Insgesamt hätten wir also 2300 + 150 = 2450kg ==> 2,5 Tonnen

    Betonfläche:

    Ich würde sagen 15 cm dick, 2m breit. Also 0,15 X 2 X 10 = 3 Kubikmeter Beton
    Da Beton in etwa 2,6 Tonnen pro Kubikmeter wiegt, landen wir bei 7,8 Tonnen

    Summe:
    2,5 + 7,8 = 10,3 Tonnen
    Mit eventueller Teerlauffläche drüber und Geländer sollte man in etwa bei 11 Tonnen liegen. Damit man auf Nummer sicher geht, kann man sagen, dass man höchstens 15 Tonnen Brücke anzuheben hat.

    Da dieser System auf 2 Punkte liegt, sind 7,5 Tonnen auzuheben.
    Ich würde am unteren Ende Hochdruck Hebekissen darunter Stellen (natürlich mit Unterbau), nachdem das obere Ende gegen Wegrutschen gesichert ist, da es bei dieser Brückenkonstruktion in der Längsrichtung frei ist, um die Dilatation der Träger zu ermöglichen.
    Das würde ich so machen: Kabel spannen, die an die Träger verbunden sind, und in einem Erdanker, oder sonstigen Festpunkt (unteren Fundament der Treppe, die man rechts sieht) mit Mehrzweckzug festspannen. Das muss auf beiden Träger erfolgen. Dann anheben und wie gewöhnlich mit Rüstholz sichern, wenn der Patient frei ist.

    Ich hoffe das war nicht zu lang und zu weit von der Wahrheit!

  2. Markus on September 17th, 2010

    Die Gewichtsberechnung (Schätzung) meiens Vorschreibers hört sich gut an, die übernehme ich jetzt mal… :-)

    Nach entsprechender Sicherung würde ich es allerdings nicht mit Hebekissen, sondern mit Hydraulikhebern versuchen. Idealer Weise zwei Stück parallel an der Brücke angebracht, und nicht direkt nach oben (im 90 °-Winkel zur Straße), sondern schräg zum zu hebenden Brückenteil.

Leave a Reply




  • Willkommen

    Willkommen in der Welt von Heavy Rescue Germany, den Spezialisten rund um THL schwer bzw. THL Sonderlagen. Wir sind Fachhändler für Rettungsgeräte (z.B. Paratech), sowie anerkannter Anbieter von Ausbildung und Beratung rund um diese Themen.

    Die hier eingestellten Inhalte sind, insofern nicht anders gekennzeichnet, unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben.

    Kurse, Produkte





    Ressourcen

    Praxistipp Rettungstafel (PT)

    Berechnungen Zuglast Winde

    Leitfaden Hebekissen

    Triple R Spanngurt (YouTube)

  • Twitter

    • Pictures

    • Video