Heavy Rescue // Schnelle Schwere Technische Rettung

Pilotlehrgang “Grundlehrgang Tiefbauunfälle 24h”

Tiefbauunfälle Freilassing Gruppenfoto

3-Tageskurs „Grundlehrgang Tiefbauunfälle“ in Freilassing, 3.-6.10.2016
(Trench Rescue Operations)

Geschafft! Erstmals haben wir einen Dreitages-Kurs „Tiefbauunfälle“ durchgeführt. Eine bunt gemischte BF/WF/FF-Teilnehmertruppe aus Luxemburg, Österreich und Deutschland konnte nach drei Tagen mit einem soliden Wissensstand in Sachen Rettungsverbau die Heimreise antreten.

All done! Our pilot course “Trench Rescue Operations” (24h) is now history. Participants from three different countries are on the way home, hopefully with solid knowledge and confidence of shoring up a collapsed trench in order to perform a rescue.

Bilderstrecke / Images:
1610 Trench Operations / Tiefbauunfälle Freilassing

In diesem Rahmen wurde auch die Übungsanlage der FF Freilassing offiziell in Betrieb genommen. Gut fünf Jahre nach den ersten Gesprächen und Ideen konnten wir sie auf Herz und Nieren testen. Insbesondere wichtig war die Bestätigung, dass der gewählte schmale Schnitt von 100cm bei einer Tiefe von 250cm die richtige Entscheidung war. Fazit: passt. Es ist breit genug, um arbeiten zu können, und eng genug, um die Mannschaft vor ausreichender Herausforderung zu stellen. Alle „Figuren“ lassen sich sicher und sauber beüben, so z.B. Gerader Verbau mit und ohne Arbeitsbrücken, Verfüllung von Aushöhlungen sowie T- und L-förmige Gruben.

The new practice Trench station was officially put into service, about five years after we first spoke about it. We were particularly interested to see how the measurements would work out: it is only 100cm wide, and 250cm deep. It is narrow enough for rather confined work, but also allows for all variations, including straight trench with and without Lip Bridges, walers, backfill with bags, T- and L trenches. Fact: it worked out beautifully.

Tiefbau-Übungsgrube Freilassing

Ebenfalls auf dem Prüfstand war in diesem Pilotlehrgang der Gesamtablauf, den wir folgendermaßen aufgebaut haben:

  • Erster Tag: Theorie (ca 3 Std), Arbeiten in der Übungsgrube, Standardvorgehen gerade Grube mit und ohne Arbeitsbrücken, Verfüllen von Hohlräumen
  • Zweiter Tag: Arbeiten im Feld in einer echten Grube: gerader Verbau, Verbau längs und quer, Abstützungen
  • Dritter Tag: Intensivierung des Standardablaufs, T- und L-Grube

Wir denken, der Gesamtablauf ist so OK. Ganz 100% sicher sind wir uns noch nicht, ob wir Tag 2 und 3 tauschen sollen, hierzu müssen wir uns noch bei den Teilnehmern umhören und das auch intern diskutieren. Erfreulicherweise hat es nirgends komplett gehakt, ein Paar Details müssen noch angepasst werden.

We were also hoping that the course format would be logical and constructive. First day classroom, followed by works the practice trench on standard procedures for straight trench. Second day in the field (this one nice any muddy) working on straight trench including Buttress, and longitudinal shoring. Third day back in the practice pit perfecting procedures, plus T- and L-Trench. 

Längs und Quer verbaute Tiefbaugrube

Größte Umstellung war der Wunsch der Teilnehmer, am dritten Tag eine „L-„Grube zu verbauen die wir eigentlich nicht vorgesehen hatten. Hierzu mussten noch ein Paar Anpassungen vorgenommen werden, aber unterm Strich sind wir froh, dass das so umgesetzt wurde.

Inhaltlich sind wir mit dem Kurs sehr glücklich. Die drei Tage sind optimal, um das Grundwissen, die Standardabläufe so intensiv zu vermitteln, dass die Teilnehmer mit gutem Wissen, Gewissen und Selbstvertrauen nach Hause fahren können. Die Vorgehensweise, das eingesetzte Gerät entsprechen dem Stand der Technik, wie er letztes Jahr im Referenz-Kurs bei der MUSAR Foundation in Michigan vermittelt wurden.

There were no major issues, but there are a few things in need of a tweak, as can be expected during a pilot course. We feel the main objective, for the participants to gain sufficient self confidence and knowledge, was achieved. Everyone knew their position throughout the various rotations, and are particularly proud of having performed a complete rescue including two panels, spot shoring within 17 minutes. Awesome!

All contents were according to lessons learned at the Technician course held at MUSAR foundation in Michigan, for example Corner Brackets, Lip Bridges and Spot Shoring.

Arbeitsbrücke

Für uns als Ausrichter war besonders schön zu sehen, dass die Teilnehmer völlig autark die Abläufe verinnerlicht hatten. Der letzte Durchgang mit dem Auftrag, die Grube mit 2 Paar Rettungstafeln zu sichern und den Patienten zu retten, wurde in glatten 17 Minuten mit allem Drum und Dran bewältigt. Wir sagen: Respekt!

Kein Tiefbaulehrgang ohne Regen. Der erste Tag war wunderbar frisch und nass, der zweite Tag trocken aber matschig, und der dritte Tag frisch. Insofern dürften diese drei Tage hoffentlich nicht nur uns lange in Erinnerung bleiben.

Somit besteht nun offiziell in Deutschland, wenn nicht auf dem Kontinent, erstmals ein „Operations“-Lehrgang („Grundlehrgang Rettungsverbau / Tiefbauunfälle, 24 Stunden“), der sicherlich mindestens einmal pro Jahr abgehalten wird.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an das Team, die Teilnehmer, und besonders an Robin Piper für den Fachvortrag „Tiefbauunfall in Kelkheim“ sowie der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing mit Kommandant Rochus Häuslmann für die Infrastruktur.

We would like to thank all participants, the team, Robin Piper for presenting the Trench Rescue accident in Kelkheim last year and in particular the Freilassing Fire Department for making this possible. We are planning on holding this course once a year from now.

Mannschaft

Weiterführende Literatur:

comments

Leave a Reply




  • Willkommen

    Willkommen in der Welt von Heavy Rescue Germany, den Spezialisten rund um THL schwer bzw. THL Sonderlagen. Wir sind Fachhändler für Rettungsgeräte (z.B. Paratech), sowie anerkannter Anbieter von Ausbildung und Beratung rund um diese Themen.

    Die hier eingestellten Inhalte sind, insofern nicht anders gekennzeichnet, unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben.

    Kurse, Produkte





    Ressourcen

    Praxistipp Rettungstafel (PT)

    Berechnungen Zuglast Winde

    Leitfaden Hebekissen

    Triple R Spanngurt (YouTube)

  • Twitter

    • Pictures

    • Video